Von den ersten Frankfurter Schülerfilmtagen im Jahr 1985 bis zur 27. visionale sind wir einen langen Weg gegangen. Die visionale ist erwachsen geworden - größer, vielfältiger und damit natürlich auch aufwändiger. Wir nehmen dies zum Anlass uns zu besinnen, auf das Festivalkonzept zu schauen und fast alles in Frage zu stellen.

Wir wollen dabei transparent und behutsam vorgehen. Und wir möchten euch einladen, Teil des Veränderungsprozesses zu sein. Ob junge*r Filmemacher*in, begeisterte*r Medienpädagog*in oder Videokünstler*in - schreibt uns eure Ideen und Wünsche auf Facebook oder per E-Mail. Wir sind offen für neue Kooperationen und Formate.

In 2015 gibt es keine Visionale.

Wie es dann weitergeht? Wir halten euch auf dem Laufenden über Termine, Screenings und den Neustart. Eines bleibt sicher: Die visionale wird die besten, lustigsten, skurillsten und bemerkenswertesten Filme von jungen Leuten aus Hessen auf großer Leinwand zeigen. Denn das haben eure Produktionen verdient!

Euer visionale-Team.